Logo Lippischer Heimatbund Unser Heimatladen

Felix-Fechenbach-Straße 5
32756 Detmold
Tel.: 05231 6279-11 
Fax: 05231 6279-15
E-Mail

Bundeskongress Heimat 2021: Baukultur – Gebaute Heimat am 07.-08. Juni 2021 als Online-Konferenz

Aktuelles LHB

Der Bundeskongress Heimat bringt Expertinnen und Experten aus Zivilgesellschaft, Politik und Wissenschaft zusammen und stellt das Engagement in den Mittelpunkt. Ob auf dem Land oder in der Stadt: Das persönliche Heimatempfinden wird maßgeblich durch die von Menschenhand gestaltete Kulturlandschaft geprägt. Baukultur ist hierbei ein wichtiger Faktor für Lebensqualität und Identität. Deshalb unterstützen wir die aktive Mitwirkung von Bürgerinnen und Bürgern bei der baulichen Entwicklung ihres Wohnumfeldes.

Verfolgen Sie den Kongress im Live-Stream und diskutieren Sie mit! Es geht um aktuelle Herausforderungen und Chancen, gelungene Beispiele und die Bedeutung der Baukultur für uns alle. Sie erwartet ein vielfältiges Programm. Die Anmeldung für den Kongress ist kostenlos und ab sofort möglich.

Schirmherrschaft: Horst Seehofer, Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat


Programm

Montag, 07.06.2021

10:30-12:30 Uhr

Begrüßung
Dr. Herlind Gundelach, BHU-Präsidentin

Grußworte
Horst Seehofer, Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat
Armin Laschet, Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen (Videobotschaft)
Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen
Dr. Gerhard Ermischer, Präsident der INGO-Konferenz beim Europarat

Einführung in das Thema
Gebaute Heimat versus Abrissbirne und Flächenfraß – gemeinsam für angewandte Nachhaltigkeit Matthias Löb, Vorsitzender Westfälischer Heimatbund (WHB)

Panel 1

Umnutzung von Gebäuden – Identitatserhalt von Siedlungen im landlichen Raum
ein Praxisbeispiel wird vorgestellt von: Stefan Kunz, Geschäftsführer Schweizer Heimatschutz

Es diskutieren:

  • Dr. Cordula Woeste, Referatsleiterin Regionale und kulturelle Identität beim Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (Input)
  • Michael Arns, Architekt BDA
  • Stefan Kunz, Geschäftsführer Schweizer Heimatschutz
  • Matthias Löb, Vorsitzender Westfälischer Heimatbund (WHB)
  • Wolfgang Riesner, Stellvertretender Vorsitzender der Interessengemeinschaft Bauernhaus

Ausblick
Prof. Dr. Lamia-Messari-Becker, Lehrstuhl Gebäudetechnologie und Bauphysik der Universität Siegen

Mittagspause 12.30-14.30 Uhr

14:30-16:00 Uhr

Panel 2

Herausforderungen bei der Vermittlung von Baukultur
ein Praxisbeispiel wird vorgestellt von: Bernhard Anzalone, Leiter Jugendbauhütte NRW-Westfalen

Es diskutieren:

  • Kristina Sassenscheidt, Geschäftsführerin Denkmalverein Hamburg (Input)
  • Bernhard Anzalone, Leiter Jugendbauhütte NRW-Westfalen
  • Dr. Joachim Kleinmanns, Fachstellenleiter Baugestaltung und Denkmalpflege beim Lippischen Heimatbund (LHB)
  • Anke Leitzgen, Geschäftsführerin tinkerbrain GmbH
  • Stephanie Reiterer, Arbeitsgruppenvorsitzende Denkmalvermittlung beim Deutschen Nationalkomitee für Denkmalschutz (DNK)

Zusammenfassung des Tages:
Prof. Dr. Michael Goer, BHU-Fachgruppenmitglied Baukultur und Denkmalpflege Dr. Inge Gotzmann, Geschäftsführerin Bund Heimat und Umwelt in Deutschland


Programm

Dienstag, 08.06.2021

10:30-12:00 Uhr

Begrüßung
Dr. Herlind Gundelach Präsidentin BHU

Einführung in den Tag
Vorrangigkeit des Weltkulturerbes vor dem Weltklima
Prof. Dr. Christoph Zöpel, Vorsitzender Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz (RVDL)

Panel 3

Nachhaltige und klimafreundliche Siedlungen – Wie wird Baukultur zukunftsfähig?
ein Praxisbeispiel wird vorgestellt von: Dr. Franziska Knoll, Projektleiterin GOLEHM, Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie in Sachsen-Anhalt (LDA)

Es diskutieren:

  • Reiner Nagel, Vorstandsvorsitzender Bundesstiftung Baukultur (Input)
  • Prof. Dr. Ralf Kilian, Gruppenleiter Kulturerbeforschung beim Fraunhofer-Institut für Bauphysik
  • Dr. Franziska Knoll, Projektleiterin GOLEHM, Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie in Sachsen-Anhalt (LDA)
  • Prof. Dr. Wolfgang Sonne, Wissenschaftlicher Leiter Baukunstarchiv NRW / Lehrstuhl für Geschichte und Theorie der Architektur der TU Dortmund

Mittagspause 12.00-14.30 Uhr

14:30-16:00 Uhr

Panel 4

Bedeutung des zivilgesellschaftlichen Engagements für Baukultur
ein Praxisbeispiel wird vorgestellt von: Alexander Hess, Arbeitskreisleiter „Denkmal des Monats“ im Rheinischen Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz (RVDL)

Es diskutieren:

  • Stephanie Heyl, Denkmalnetz Bayern beim Bayerischen Landesverein für Heimatpflege (Input)
  • Dr. Birgit Angerer, Sprecherin Denkmalnetz Bayern / Kreisheimatpflegerin im Landkreis Schwandorf
  • Birgit Haberhauer-Kuschel, Vorstandsmitglied Westfälischer Heimatbund (WHB) / Ratsmitglied in der Stadt Attendorn
  • Alexander Hess, Arbeitskreisleiter „Denkmal des Monats“ im Rheinischen Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz (RVDL)
  • Dr. Andrea Pufke, Amtsleiterin für Denkmalpflege im Rheinland beim Landschaftsverband Rheinland
  • Michael Stojan, Vorstandsmitglied Gemeinschaft zur Förderung Regionaler Baukultur

Zusammenfassung und Ausblick
Dr. Albert Hüser, Vorsitzender Lippischer Heimatbund
Dr. Herlind Gundelach, Prädidentin BHU

Staffelstabübergabe zum Partnerverband des Bundeskongresses Heimat 2022

Moderation des Bundeskongresses: Anke von Heyl


Zum Thema
Der Bundeskongress Heimat bringt Engagierte und Interessierte mit Expertinnen und Experten aus Politik, Zivilgesellschaft, Fachverwaltungen und Wissenschaft zusammen. Welchen Stellenwert hat die Baukultur für unsere Identität? Wie haben sich die Ansprüche an Bauwerke im Laufe der Zeit geändert und was sind die aktuellen Herausforderungen für eine nachhaltige Gestaltung? Und wie wird Baukultur und ihre Bedeutung an jüngere Generationen vermittelt? Diese und weitere Fragen werden in vier moderierten Gesprächsrunden diskutiert:

  • Umnutzung von Gebäuden – Identitatserhalt von Siedlungen im landlichen Raum
  • Herausforderungen bei der Vermittlung von Baukultur
  • Nachhaltige und klimafreundliche Siedlungen – Wie wird Baukultur zukunftsfähig?
  • Bedeutung des zivilgesellschaftlichen Engagements für Baukultur

Der Verlust an Baukultur sowohl in Stadten als auch im landlichen Bereich wird in Deutschland zunehmend spurbar. In allen Landesteilen ist die Tendenz zu gleichformigen, regional unspezifischen Bauten zu beobachten. Verbunden ist dies mit dem Verlust lokaler Besonderheiten, deren Bewahrung aus der Perspektive eines zukunftsorientierten Heimatverstandnisses unverzichtbar ist.
Es geht dabei nicht um preisgekronte und bestaunenswerte Architektur-Highlights sondern um die Vielfalt der gewachsenen regionalen Baukultur, der Bau- und Kulturdenkmale, um erhaltenswerte und ortsbildpragende Gebaude, Quartiere oder Siedlungen, aber auch um die Qualitat von neuer Architektur als Bestandteil unserer Kulturlandschaften.

In diesem Jahr 2021 war der Kongress in der Landesvertretung NRW beim Bund vorgesehen. Unter den aktuellen Pandemie-Bedingungen muss die Konferenz nun noch einmal als Online-Format stattfinden. Im letzten Jahr hat sich jedoch bereits gezeigt, dass dies durchaus eine gute Alternative ist, lebhafte Diskussionen möglich sind und die Teilnehmenden viele spannende Perspektiven und neue Inspiration mitnehmen. Wir freuen uns auf Sie.


Beteiligte
Schirmherr des Bundeskongresses ist Bundesinnenminister Horst Seehofer. Veranstalter ist der Bund Heimat und Umwelt in Deutschland (BHU), der Bundesverband der Bürger- und Heimatvereine. Diesjährige Gastgeber sind seine Landesverbände in Nordrhein-Westfalen: der Westfälische Heimatbund, der Lippische Heimatbund und der Rheinische Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz. Partner der Veranstaltung ist der Europäische Verband CIVILSCAPE im Rahmen der Europäischen Landschaftsdekade ‚Decade of Action for Landscapes in Europe‘ (DALE). Das Jahresthema der Dekade lautet europaweit „Baukultur“.


Zielgruppe
Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierte. Besonders angesprochen werden Akteure, die sich für Baukultur und Heimat engagieren.


Teilnahme und Anmeldung
Die kostenlose Online-Teilnahme ist ganz einfach: Sie brauchen nur einen internetfähigen Rechner oder ein mobiles Endgerät (z. B. Smartphone oder Tablet), Sie müssen nichts herunterladen.

Eine Anmeldung ist zwar nicht erforderlich, wir möchten Sie dennoch bitten, uns Ihre Kontaktdaten mitzuteilen. Dadurch können sich die Referentinnen und Referenten besser auf das Publikum einstellen. Außerdem erstellen wir eine Dokumentation der Veranstaltung, diese wird Ihnen nach deren Fertigstellung automatisch zugesandt.

Bitte melden Sie sich daher bitte unter veranstaltung(at)bhu.de an und teilen Sie uns folgende Daten mit:

  • Name, Vorname, Titel
  • ggf. Institution/Verein
  • Postadresse
  • E-Mail
     

Link zur Veranstaltung
die aktuellen Links und Informationen zu dem Kongress finden Sie auf der Seite des Bundeskongresses: https://bhu.de/veranstaltungen/bundeskongress-heimat-2021/


Mitwirkung
Fragen und Anregungen zu den Paneldiskussionen sind ausdrücklich erwünscht und können live per Chat oder  E-Mail  beigetragen  werden.  Gesellschaftliches  Engagement  kann  so  auch  vor  dem Bildschirm stattfinden. Unsere Moderatorin der Veranstaltung wird Ihre Beiträge zur Diskussion an die Referentinnen  und  Referenten  weitergeben.Sie  können  diese entweder jederzeit an unsere E-Mailadresse richten unter

heimat-2021.chat(at)bhu.de

oder (nur) während der Veranstaltung direkt im Chat des Livestreams in YouTube eingeben. Bei letzterem Weg ist es jedoch erforderlich, dass Sie sich bei YouTube als Nutzer registrieren.


Kontakt
Bund Heimat und Umwelt in Deutschland (BHU) –
Bundesverband für Kultur, Natur und Heimat e.V.
Adenauerallee 68
53113 Bonn
Telefon: +49 228 224091, Fax: +49 228 215503
E-Mail: bhu@bhu.de, Internet: bhu.de

Link zum Bundeskongress Heimat: https://bhu.de/veranstaltungen/bundeskongress-heimat-2021/


Partner
Gastgebende Partner des Bundeskongresses Heimat 2021 sind die drei BHU-Mitgliedsverbände in Nordrhein-Westfalen:

  • Westfälischer Heimatbund
  • Lippischer Heimatbund
  • Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz

 

Sie können sich den gesamten Programmflyer hier als pdf herunterladen.

 

Logo Digital Park Bild oben "Hermannsdenkmal vor dem Tal von Detmold" © Markus Krüger
Gestaltung und Realisation dieser Internetseiten: Digital Park | neue medien