Logo Lippischer Heimatbund Unser Heimatladen

Felix-Fechenbach-Straße 5
32756 Detmold
Tel.: 05231 6279-11 
Fax: 05231 6279-15
E-Mail

Ernst-Barmeyer-Preis für Kinder- und Jugendarbeit 2019

Aktuelles LHB

Lippischer Heimatbund zeichnet vier Grundschulen aus:
je 400 Euro gehen nach Heiden, Augustdorf, Diestelbruch und Bad Meinberg/Belle

Der Kinder- und Jugendpreis des Lippischen Heimatbundes, der Ernst-Barmeyer-Preis, geht in diesem Jahr an vier lippische Grundschulen. Ausgezeichnet wird die Zusammenarbeit zwischen den Schulen und den Heimatvereinen vor Ort. In diesen Kooperationen lernen die Kinder ihre Heimat kennen und erfahren viel über Geschichte, Natur und Umwelt. Freuen konnten sich bei der Preisübergabe im Ziegeleimuseum Lage über je 400 Euro die Grundschulen Heiden, Augustdorf, Diestelbruch und Bad Meinberg/Belle. Bei der Begrüßung betonten Prof. Dr. Heide Barmeyer-Hartlieb (Mitstifterin), Michael G. Schnittger, Leiter Fachstelle Schule und Heimatbund-Vorsitzender Dr. Albert Hüser noch einmal ihre Intention: „Wir möchten Altes bewahren und Neues schaffen, unser lippisches Lebensumfeld an unsere Kinder weitergeben und dazu wollen und müssen wir sie in unsere Arbeit einbeziehen.“

Gekommen waren zur Preisverleihung, organisiert von Heimatbund-Geschäftsführerin Yvonne Huebner und Mitarbeiterin Bettina Rinke, über 60 Schüler, Eltern und Lehrer und die entsprechenden Vertreter der Heimatvereine. Dabei stellten die Schülerinnen und Schüler zum Teil ihre Projekte selbst vor.
Der Heimatverein Heiden und die OGS Heiden haben dabei einen Leitfaden für die Zusammenarbeit zwischen Schulen und Heimatvereinen entwickelt. Sie haben hier alle wichtigen Aspekte zur Zusammenarbeit zwischen Grundschule und Heimatverein, basierend auf den eigenen Erfahrungen,zusammengestellt. Das kann in Zukunft als Arbeitsvorlage für alle Mitgliedsvereinen des Heimatbundes dienen.
Die Kinder der Grundschule Senne besuchen den „Heimatkeller“ mit dem Heimatverein Augustdorf und erkunden unter Anleitung Ausstellungsthemen. Dann überlegen sie sich, wie sie diese den Bewohnern des Altenheimes aufzeigen können. Es findet  eine Vermittlung von Heimatkunde zwischen Heimatverein und Schule statt und das Gelernte wird dann  im Dialog mit den Bewohnern des Altenheimes verfestigt.


Die Grundschule Diestelbruch und „Unser Diestelbruch e.V.“ binden sich gegenseitig in aktuelle Themen ein. Zum Diestelbruch-Jubiläum gab es für die Kinder in der Schule einen Malwettbewerb. Geplant ist auch eine Wanderung auf dem „Sonnenweg“ mit Bastelarbeiten und Ausstellung. Außerdem werden gemeinsam Obstbäume auf dem Schulgelände gepflanzt, die Schüler übernehmen die Patenschaft und im Herbst ist die gemeinsame Ernte geplant.
Die Grundschule Bad Meinberg/Belle hat mit dem Heimatverein Bad Meinberg e.V die Kooperation im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Weißt Du noch, wie's früher war?“ begonnen und baut diese Zusammenarbeit nun weiter aus. Geplant für das neue Schuljahr ist eine Unterrichtseinheit mit dem Heimatverein zum Thema „Streuobstwiese im Silvaticum“. Die gemeinsame Preisverleihung mit Kaffee und Kuchen, kühlen Getränken, einer Ziegelei-Besichtigung für die Kinder und viel Heimat-Gesprächsstoff für die Erwachsenen, sorgte für einen weiteren Austausch und viele neue Ideen zur weiteren Zusammenarbeit zwischen den Heimatvereinen und den Schulen.