Logo Lippischer Heimatbund Unser Heimatladen

Felix-Fechenbach-Straße 5
32756 Detmold
Tel.: 05231 6279-11 
Fax: 05231 6279-15
E-Mail

Tagesfahrt ins Münsterland

LHB-Ortsverein Lage e.V.

03.08.2020 -

Tagesfahrt ins Münsterland mit Besichtigung der Burg Vischering und Schloss Nordkirchen. Kosten: Fahrt u. Eintritte ca. 25 € . Anmeldung erforderlich. Wir starten mit dem Bus um 10.45 Uhr vom Schützenplatz in der Eichenallee.Während der Anreise wird der Reiseleiter Wolfgang Drescher einiges zu den Wasserburgen zu erzählen wissen.

Das erste Ziel ist die Burg Vischering, in deren Nähe Sie auch die Möglichkeit hätten, etwas zu Mittag zu essen. Burg Vischering ist eine Zwei-Insel-Anlage, bestehend aus einer Vorburg mit Wirtschaftsgebäuden und einer Kernburg mit den herrschaftlichen Wohngebäuden. wobei beide Teile auf eigenen Inseln liegen. Unter den zahlreichen Burgen und Schlössern des Münsterlandes ist sie eine der ältesten und besterhaltenen Anlagen und hat ihren wehrhaften Charakter erhalten und erfüllt somit perfekt alle gängigen Vorstellungen von einer Burg. Die Entstehungsgeschichte der Burg spiegelt in exemplarischer Weise das Machtdenken der Herrschenden des ausgehenden Mittelalters wider, was Sie ebenfalls auf der Fahrt erfahren. Unter anderem aus zeitlichen Gründen belassen wir es aber bei einer Außenbesichtigung.

Nur wenige Kilometer von der Burg Vischering entfernt liegt das Schloss Nordkirchen, auch das  „Westfälische Versailles“ genannt. Erleben Sie für 2 ½ Stunden einen „Hauch Frankreich im Münsterland“. Das ursprüngliche Bauwerk mit hohen Dämmen und vier vorgelagerten Wehrtürmen war lange Zeit eine der größten und stärksten Burgen des Münsterlandes. Zum Bau ihrer ausgedehnten Anlage verlegten die Eigentümer, die Herren von Morrien das alte Dorf Nordkirchen samt Femestuhl, Kirche und Friedhof aus strategischen Gründen an den weiter entfernten, heutigen Ort. Durch diese Maßnahmen machten sich die Burgherren sehr unbeliebt. Anfang des 18. Jhs. wurde das Schloss unter dem Fürstbischof von Münster, Friedrich Christian von Plettenberg, von dem Baumeister Johann Conrad Schlaun in eine repräsentative Residenz im Barockstil umgebaut. Nach einer bewegten Vergangenheit sind die  Gebäude heute der Sitz der  Hochschule für Finanzen des Landes Nordrhein-Westfalen. Die barocke Gartenanlage, durch die wir zunächst vom Bus zum Schloss gehen werden, zählt zu den berühmtesten Anlagen Europas. Schloss und Park wurden von der UNESCO als „Gesamtkunstwerk von internationalem Rang“ für schutzwürdig erklärt. Rund 500.000 Gäste besuchen jedes Jahr das barocke Wasserschloss Nordkirchen.

Um 16.30 Uhr erhalten wir dann eine fachkundige Führung durch einige Innenräume des Schlosses und besichtigen die Schlosskapelle. Anschließend geht es dann wieder zurück nach Lage, wo wir gegen 20 Uhr eintreffen werden.